ÜBER MICH

Mein Name ist Sarah Blau, ich komme aus Schifferstadt und habe im März 2018 erfolgreich mein Steuerberaterexamen absolviert und mich anschließend selbständig gemacht.

Zuvor habe ich an der Hochschule Worms Diplom Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Steuerwesen studiert und bis zum Steuerberaterexamen bei diversen Arbeitgeber gearbeitet, um mir ein solides Grundgerüst an Praxiserfahrung zu verschaffen.

Die Betreuung von Neumandaten, Unternehmensgründungen, die steuerliche Beratung zu speziellen Einzelsachverhalten sowie das „tägliche Geschäft“ der Finanzbuchführung, Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen gehörten zu meinem Arbeitsalltag.

Da ich mir zum Ziel gesetzt habe, die Optimierung der Steuerberatung meinen Mandanten zu bieten , habe ich mich für die Selbständigkeit entschieden, um meinen eigenen Weg gehen zu können.

Ich stehe für eine junge, dynamische und kompetente Beratung mit dem Ziel, die Digitalisierung der heutigen Zeit auch im steuerberatenden Bereich fortzuentwickeln und Ihnen mit Rat und Tat bei allen unternehmensspezifischen Entscheidungen zur Seite zu stehen.

Die immerwährende Fortentwicklung des deutschen Steuerrechts auch gerne genannt als „Dschungel an Steuergesetzen“ macht es für viele Mandanten fast unmöglich, selbst auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Und genau hier setze ich an. Ich werde für Sie alle Neuerungen im Auge behalten, um Sie bei Ihrem Erfolg maximal zu unterstützen.

Ein zentrales Thema ist für mich des Weiteren, dass Sie wissen, wie sich Ihre Steuern zusammensetzen, wo genau verstecktes Potential existiert und auch wieso die ein oder andere Ausgabe zum Abzug kommt. Aus meiner Erfahrung heraus wird dies in der Praxis oft vernachlässigt. Ich bespreche  mit Ihnen monatlich Ihre BWA und auch Ihre Jahressteuererklärungen werden wir gemeinsam analysieren.

Die Devise sollte nicht sein „Steuern zu sparen“, sondern „Steuern zu optimieren“. Letztendlich zählt, was unter dem Strich für die geleistete Arbeit stehen bleibt. Deshalb scheuen Sie sich nicht und vereinbaren mit mir einen Beratungstermin.

Steuern ist ein Thema, das uns alle angeht.

Da auch die Landwirtschaft und der Weinbau in unserer Region eine zentrale Rolle spielt, werde ich im Jahr 2020 die Prüfung für die Berufsbezeichnung "landwirtschaftliche Buchstelle" erwerben.